Sternpolyeder

SternpolyederInnerhalb des Menüs Stereometrie können Sie mehrere Teilprogramme zu Polyedern und anderen Körpern nutzen, u.a. Polyeder, Archimedische Körper, Johnson-Polyeder, Krummlinig begrenzte Körper und Abstumpfung von Polyedern.

Ein weiteres Teilprogramm beschäftigt sich mit der Konstruktion von Sternpolyedern aus konvexen Polyedern.
Das Kleine Sterndodekaeder, das Symbol des Programms „Mathematik alpha“ ist ein derartiger Sternkörper.

Dabei wird auf jeder Seitenfläche des Ausgangskörpers eine Pyramide aufgesetzt und somit ein weiterer Polyeder konstruiert, ein Sternpolyeder. Es gibt es mehrere Möglichkeiten die Größe der Pyramiden festzulegen.

In diesem Teilprogramm können Sie aus 70 Polyedern Sternkörper konstruieren, Wählen Sie in der rechten Liste einen Körper aus, wird dieser voreingestellt so mit Pyramiden versehen, dass diese eine Höhe von 1/3 des Abstandes des Schwerpunktes der Seitenfläche vom Koordinatenursprung besitzen.

An dem Rollbalken Pyramidenh. können Sie die Höhe der Pyramiden von 0, der Ausgangskörper, bis 1 einstellen. Zusätzlich können Sie auch negative Werte bis –0,5 auswählen. In diesem Fall werden die Pyramiden in Richtung des Koordinatenursprungs nach innen aufgesetzt. Das Polyeder wird damit „ausgehöhlt“.

Ein Klicken auf den Schalter stetige Verformung startet die kontinuierliche Veränderung der Höhe der aufgesetzten Pyramiden.

Sternpolyeder
Statistik
202 Downloads

Download

Dieses Teilprogramm steht wieder als einzelnes Programm zum Download bereit.
Den Delphi-Quelltext finden Sie unter Quelltexte.