Tangram

Tangram ist ein klassisches chinesisches Puzzle, das aus sieben aus einem Quadrat herausgeschnitten Teilen besteht. Dies sind fünf Dreiecke, ein Quadrat und ein Parallelogramm.

Ziel ist es, eine vorgegebene Figur aus diesen Teilen zusammenzulegen. Dabei dürfen die Teile gedreht und gespiegelt werden.
Historisch ist bei Archimedes das erste Tangram-ähnliche Spiel nachgewiesen. Dabei wurden Figuren aus 14 vorgegeben Teilen zusammengesetzt. Die chinesische Variante wurde in Europa durch Lewis Carolls Werk „Alice im Wunderland“ bekannt.

Der US-amerikanische „King of Puzzles“ Sam Loyd gab diesem Spiel neue Anstöße, als er 1903 in seinem „Das achte Buch Tan“ 600 Lösungen veröffentlichte.
Auf ihn geht auch die chinesische Herkunft mit mystischen Hintergründen zurück, was allerdings nicht wirklich nachzuweisen ist.

In diesem Teilprogramm können Sie über 80 vorgegebene Figuren aus den sieben Teilen zusammensetzen. Wählen Sie zuerst unter Schwierigkeit den gewünschten Schwierigkeitsgrad. Das Programm zeigt nun im linken Fensterteil die vorgegebene Figur, rechts davon die sieben Teile.

Die Figur setzen Sie mit der Maus zusammen. Klicken Sie ein Teil mit der linken Maustaste an und verschieben Sie es an die gewünschte Stelle. Mit einem weiteren linken Mausklick geben Sie das Teil wieder frei. Passt es tatsächlich in die Figur, so übernimmt das Programm die gewählte Position. Mitunter müssen Teile gedreht werden. Dies bewirkt ein Klick mit der rechten Maustaste auf das Teil. Es wird jeweils um 45° gedreht, d.h., nach acht rechten Mausklick befindet sich das Teil in seiner ursprünglichen Lage.

Für einige Figuren müssen einzelne Teile gespiegelt (umgedreht) werden. Das erreichen Sie, indem Sie die Umschalttaste (Shift) festhalten und mit der rechten Maustaste auf das gewählte Teil klicken.

Haben Sie ein Teil falsch angelegt, so können Sie es auch wieder zurücklegen. Klicken Sie es dazu links an, bewegen Sie die Maus in den Programmbereich der noch freien Teile und klicken Sie erneut links.

Über vier Schalter können Sie das Spiel steuern. Figur weiter und Figur zurück zeigen Ihnen das vorhergehende bzw. nachfolgende Bild. Der Schalter Figur neu stellt den Grundzustand der aktuellen Figur ein.

Sollten Sie keine Lösung finden, so können Sie sich diese über den Schalter Zeige Lösung! anzeigen lassen.