Thermometer, Temperaturumrechnung

ThermometerIm 18. Jahrhundert wurde das Bedürfnis, Temperaturen genauer zu müssen, immer größer.
Dazu war es notwendig ein Messsystem, d.h. Bezugspunkte und eine Skaleneinteilung festzulegen.

Führende Physiker dieser Zeit führten ihre Skalen ein, von denen die Celsius-Skale und die Kelvin-Skale auch heute noch verwendet werden. Die Angabe der Temperatur in Grad Fahrenheit ist ausschließlich auf die USA beschränkt, obwohl es eine internationale Vereinbarung gibt, die Celsius-Skale zu verwenden.

1708 besuchte der deutsche Physiker Daniel Gabriel Fahrenheit den dänischen Astronomen und Mathematiker Rømer in Kopenhagen.
Rømer zeigte Fahrenheit die von ihm entwickelte Temperaturskala, die einen Festpunkt bei 22,5°Rø, der Körpertemperatur des Menschen, und den zweiten Festpunkt bei 7,5°Rø, dem Gefrierpunkt von Wasser, hatte.

Thermometer 2Fahrenheit betrachtete die gebrochenen Werte der Festpunkte als unpraktisch und modifizierte Rømers Skale. Er teilte jedes Grad in vier Teile und legte den unteren Festpunkt auf 30° und den höheren auf 90° fest. Der Siedepunkt des Wassers betrug damit 205° Fahrenheit. 1717 veränderte er die Festpunkte auf 32°F für den Wassergefrierpunkt und 96°F für die menschliche Körpertemperatur. Der Hintergrund dieser Veränderung war die Tatsache, dass nun zwischen dem unteren und dem oberen Fixpunkt 64 Grad Differenz lagen.

Die Celsius-Skala wurde 1742 von dem schwedischen Astronomen Anders Celsius eingeführt. Er bezeichnete ursprünglich die Gefrierpunktstemperatur mit 100° und die Siedepunktstemperatur mit 0°. Kurz nach seinem Tod wurden jedoch die Temperaturwerte der beiden Fixpunkte getauscht.

William Thomson, Lord Kelvin, führte 1848 eine Temperaturskale ohne negative Werte ein, die heutige Kelvin-Skale.
Der Nullpunkt der Kelvinskala liegt am absoluten Nullpunkt bei -273,15 °C. Sie ist so eingerichtet, dass 1 °C und 1 K den gleichen Temperaturunterschied darstellen. Das Kelvin wird vor allem in Naturwissenschaft und Technik zur Angabe von Temperaturen und Temperaturdifferenzen verwendet.

Die Rankine-Skale setzt ebenfalls den Nullpunkt bei -273,15°C an, unterteilt aber in gleichen Schritten wie die Fahrenheit-Skale.

In diesem Teilprogramm werden Werte der Temperaturskalen ineinander umgerechnet.
Links werden ein stylisiertes Thermometer mit der Celsius-Temperatur, rechts mit der Kelvin-Skale dargestellt. Die Skalenart des mittleren Thermometers können sie an der aufklappbaren Liste auswählen.

Die unterschiedlichen Werte stellen Sie an den Rollbalken ein und tragen die Temperatur direkt in die Eingabezeilen ein.

Thermometer, Temperaturumrechnung
Statistik
156 Downloads

Download

Download der Temperaturumrechnung als Einzelprogramm: