Wasserwelle

WasserwelleFällt ein Gegenstand auf eine ruhige Wasseroberfläche, so entsteht eine nach außen laufende, kreisförmige Wasserwelle. Treffen zwei solcher Wellen aufeinander, so überlagern sie sich; es kommt zur Interferenz mit Verstärkung und Auslöschung der Wellenschwingung an verschiedenen Stellen. Ein ähnlicher Effekt entsteht, wenn eine Welle am Rand der Wasserfläche reflektiert wird.

In diesem Teilprogramm können Sie derartige Effekte simulieren. Nach dem Start wird eine Wasseroberfläche dargestellt, bei der ein unterschiedlich gefärbter Untergrund hindurchscheint.

Möchten Sie einen einfarbigen Untergrund, so wählen Sie diesen aus.

Klicken Sie nun mit der linken Maustaste auf die Wasserfläche, so wird eine Kreiswelle ausgelöst. Die Stärke der Welle können Sie an dem Rollbalken einstellen. Klicken Sie mehrfach auf eine Stelle, so wird eine wesentlich stärkere Welle ausgelöst. Diese wird am Rand reflektiert und interferiert.

Durch die Reibung der Teilchen wird eine Wasserwelle nach einiger Zeit schwächer, sie wird gedämpft. Die Stärke der Dämpfung können Sie ebenfalls wählen.

Wasserwelle
Statistik
170 Downloads

Beachten Sie bitte, dass die Berechnung anspruchsvoll ist und auf langsameren Computern nur eine langsame Ausbreitung der Wellen ermöglicht.

Der Programmteil kann einzeln heruntergeladen werden.