Zahl 666

Die 666 ist die biblische Nummer des Antichristen (Offenbarung 13:18) und wird als die „Zahl des Tieres“ (Beast-Number) bezeichnet:

„… Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig. …“

Die Zahl 666 ist mit der Erwähnung im Neuen Testament ein begehrtes Ziel der Numerologen, mit allen Merkwürdigkeiten und Auswüchsen. In einer antiken griechischen Abschrift (Nestle-Aland, 1994):
„ωδε η σοφια εστιν ο εχων νοuν ψηφισατω τον αριθμον τοu θηριου αριθμος γαρ ανθρωpου εστιν και ο αριθμος αυτου εξακοσιoι εξηκοντα εξ“
Wörtlich übersetzt ergibt sich der oben genannte Spruch.

Wie immer in der Johannesoffenbarung fehlen konkrete Hinweise auf Namen und Orte, sondern sind chiffriert, wie in Kapitel 17,9 Babylon nach kirchlicher Meinung für Rom steht. Damit wird vermutet, dass die Zahl 666 die verschlüsselte Form eines Namens darstellt.
Im 16.Jahrhundert „bewies“ der Protestant Michael Stifel, dass Papst Leo X. der „Antichrist“ ist; der Katholik Petrus Bungus „bewies“ analog, dass Luther aber auch Muhammad (Mahometus) die Antichristen sind. Wen wundert’s!
In der Abbildung ist der „Beweis“ zu sehen, dass der römische Kaiser Nero der Antichrist war.

Außer der Tatsache, dass solche numerologische Spielchen ohnehin Blödsinn sind, wird die Sache noch problematischer, wenn man bedenkt, dass zum Beispiel im Codex Ephraemi Rescriptus nicht von der 666, sondern von 616 die Rede ist. Auch in der auf den Schweizer Reformator Huldrych Zwingli zurückgehenden „Zürcher Bibel“ steht die Zahl 616.
Der Kirchenvater Irenäus von Lyon wusste, dass in vielen Schriften statt der 666 die 616 zu lesen ist. Er(!) entschied, die 616 für einen Schreibfehler zu halten und nicht die 666.
Abbildung: altgriechischer Papyrus mit der 616 an Stelle der 666

Es gilt 666 = 2² + 3² + 5² + 7² +11² +13² +17² und f(666) = 6 · 6 · 6.
Außerdem ist 666 die 36.Dreieckszahl 1 + 2 + 3 + … + 36 = 666, und die größte „Repdigit“-Dreieckszahl.
Addiert man von den Primfaktoren von 666 = 2 . 3 . 3 . 37 deren Ziffern, ergibt sich 18 = 6 + 6 + 6.
Aus der Zahlenfolge 123456789 können zwei Summendarstellungen für 666 gewonnen werden, aus der Folge 987654321 genau eine:
666 = 1 + 2 + 3 + 4 + 567 + 89 = 123 + 456 + 78 + 9 = 9 + 87 + 6 + 543 + 21
Weiterhin ist 666 = 16 – 26 + 36 / In römischen Ziffern kommt jede Ziffer einmal vor: DCLXVI. Und außerdem
666 = 6 + 6 + 6 + 6³ + 6³ + 6³
666 = (6 + 6 + 6) · (6² + 1²)
666 = 6! · (6² + 1²) / (6² + 2²)

Die ersten 144 Dezimalziffern von π – 3 ergeben in der Summe 666 und außerdem 144 = (6 + 6) · (6 + 6). Eine Zahl der Form 2n, die die Ziffernfolge 666 enthält, heißt apokalyptische Zahl. Hat eine Zahl 666 Ziffern, so wird sie Apocalypse-Zahl genannt.

In Dan Browns „Da Vinci Code“ wird behauptet, die Glaspyramide vor dem Pariser Louvre würde aus 666 Glasteilen bestehen. Das ist literarische Freiheit. In Wirklichkeit sind es 698 Teile.
Weitere Kuriositäten findet man unter http://users.aol.com/s6sj7gt/mike666.htm.
So werden Bill Gates, Sex, Ronald Reagan aber auch Adolf Hitler als Antichristen „bewiesen“. Hitler (er war Katholik!) ist zwar einer der größten Verbrecher aller Zeiten, dennoch sind alle diese mathematischen Rechnereien einfach nur Unfug.

Auch in der Rockmusik wird auf die Zahl 666 angespielt. Beispiele sind
– „The Number of the Beast“ auf dem gleichnamigen Album von Iron Maiden aus dem Jahr 1982
– Aphrodite’s Child veröffentlichte 1972 ein Doppelalbum mit Musik von Vangelis zur Johannesoffenbarung mit dem Titel 666
– Die Band Genesis nimmt in „Supper’s Ready“ auf der LP Foxtrot ebenfalls Bezug auf die Zahl 666 usw. usf.

Der versuchten Verdummung der Menschen durch die auflagenstärkste, sogenannte „Zeitung“ ist kein Ende zu setzen. Natürlich konnte es sich dieses Blatt nicht verkneifen, am 6.6.2006 folgendes zu veröffentlichen:

„6.6.06 – Ist heute ein gefährlicher Tag?
Die unheimlichste Zahlenkombination – heute regiert sie die Welt: Der Kalender rückt auf „666“ (6.6.06), nach altem Glauben die Zahl des Satans. Wie gefährlich wird dieser Tag?
Der Zahlencode stammt aus der Bibel (Offenbarung 13:18):

„Hier ist Weisheit. Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertundsechsundsechzig, heißt es da.‘
Doch Numerologe Arndt Aschenbeck (34) gibt Entwarnung: ‚Durch die Jahreszahl 2006 rückt eine 2 zwischen die drei Sechsen. Sie steht für die Harmonie und Liebe, neutralisiert die negative 666. Vor diesem Tag muß keiner Angst haben‘.“

Ausnahmsweise hat dieser selbst ernannte Numerologe recht. Niemand braucht sich vor dem 6.6.6 oder sonst einem Tag zu fürchten, allerdings vor dem, was dieses Blatt, Numerologen, Astrologen usw. in den nächsten Jahren an weiteren Schwachsinnigkeiten noch verbreiten. Außerdem rücken zusätzlich noch zwei Nullen und eine 2 zwischen die drei Sechsen! Aber wahrscheinlich hat der Numerologe noch nicht verstanden, dass auch die Null eine Zahl ist.
Übrigens sollte diese „Zeitung“ endlich einmal die neue Rechtschreibung lernen!

Nebenbei: Der US-amerikanische Präsident Ronald Reagan und seine Frau Nancy änderten ihre Adresse in Kalifornien von 666 St.Cloud Road auf 668 ab! Offenbar können auch abergläubige Menschen Präsident werden.
In Quentin Tarantinos Film „Pulp Fiction“ hatte die mysteriöse Aktentasche die Schlosskombination 666, was sonst. In „Flucht aus L.A.“ schaltet „Snake“ Kurt Russell weltweit alle Elektronik aus, natürlich mit dem Code 666.