Biografien hervorragender Wissenschaftler

lobatk 1Durch die Teubner Verlagsgesellschaft wurde von 1970 bis 1989 eine Reihe „Biografien hervorragender Naturwissenschaftler, Techniker und Mediziner“ herausgegeben.
Nachfolgend sind 76 Bücher als Latex-Abschriften verfügbar. Veröffentlicht wurden folgende Bücher:

Mit einem Klick auf einen Link bestätigen Sie, dass Sie die heruntergeladenen Bücher ausschließlich privat oder zu Bildungszwecken nutzen.

ZIP-Archiv: 76 Biografien als LaTex-Abschriften (5046 Seiten, 45 MB)

01: Marie Sklodowska-Curie (Curie, 1962, 38 Seiten)
02: Ernst Abbe (Esche, 1963, 44 Seiten)
03: Hermann von Helmholtz (Goetz, 1966, 38 Seiten)
04: Wilhelm Conrad Röntgen (Beier, 1970, 28 Seiten)
05: Michael Faraday (Schütz, 1972, 48 Seiten)

06: Robert Mayer (Schütz, 1969, 62 Seiten)
07: Michail Wassiljewitsch Lomonossow (Schütz, 1970, 63 Seiten)
08: Dmitri Mendelejew, Lothar Meyer (Danzer, 1971, 62 Seiten)
09: Robert W. Bunsen, Gustav R. Kirchhoff (Danzer, 1972, 58 Seiten)
10: Nicolaus Copernicus (Dobrzycki, Biskup, 1983, 59 Seiten)

11: Otto von Guericke (Kauffeldt, 1982, 69 Seiten)
12: Justus von Liebig (Strube, 1975, 68 Seiten)
13: Charles Darwin (Zirnstein, 1978, 60 Seiten)
14: Albert Einstein (Herneck, 1975, 73 Seiten)
15: Carl Friedrich Gauß (Wußing, 1989, 61 Seiten)

16: Carl Schorlemmer (Heinig, 1974, 53 Seiten)
17: Johannes Kepler (Hoppe, 1987, 58 Seiten)
18: Louis Pasteur (Pilz, 1976, 56 Seiten)
19: Galileo Galilei (Schmutzer, Schütz, 1989, 92 Seiten)
20: Heinrich Hertz (Kuczera, 1987, 66 Seiten)

21: Sergej Pawlowitsch Koroljow
22: Wilhelm Weber (Werner, 1976, 42 Seiten)
23: Thomas Alva Edison (Schreier, 1987, 75 Seiten)
24: Rudolf Virchow (Winter, 1976, 61 Seiten)
25: Erich Rammler

26: Wilhelm Griesinger (Mette, 1976, 50 Seiten)
27: Isaac Newton (Wußing, 1989, 88 Seiten)
28: William Harvey (Zirnstein, 1977, 65 Seiten)
29: Maria Sklodowska-Curie (Wolczek, 1984, 85 Seiten)
30: Wilhelm Ostwald

31: Johann Andreas Segner (Kaiser, 1977, 52 Seiten)
32: Nicolaus August Otto, Rudolf Diesel (Sittauer, 1978, 83 Seiten)
33: Albrecht von Graefe (Münchow, 1978, 62 Seiten)
34: Nikolai I. Lobatschewski (Halameisär, Seibt, 1978, 63 Seiten)
35: Carl von Linné

36: Alfred Grotjahn (Tutzke, 1979, 57 Seiten)
37: Johannes Gutenberg (Kästner, 1984, 46 Seiten)
38: Johann Wolfgang von Goethe (Voigt, Sucker, 1987, 64 Seiten)
39: Christoph Kolumbus (Bürger, 1979, 86 Seiten)
40: Avicenna

41: Johann Christian Reil
42: Max von Laue (Herneck, 1979, 55 Seiten)
43: Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski
44: Ludwik Hirszfeld (Jaworski, 1980, 59 Seiten)
45: Norbert Wiener (Ilgauds, 1984, 59 Seiten)

46: Alfred Wegener (Körber, 1982, 69 Seiten)
47: Alexander von Humboldt (Biermann, 1983, 95 Seiten)
48: Charles Lyell
49: Georg Christoph Lichtenberg (Goetz, 1984, 70 Seiten)
50: Felix Klein (Tobies, 1981, 67 Seiten)

51: Henry Bessemer, Sidney Thomas (Richter-Meinhold, 1981, 66 Seiten)
52: Carl Benz, Gottlieb Daimler, W. Maibach (Kirchberg, 1983, 71 Seiten)
53: James Watt (Sittauer, 1989, 87 Seiten)
54: Emil du Bois-Reymond (Ruff, 1981, 69 Seiten)
55: Wladimir Iwanowitsch Wernadskij (Krüger, 1981, 74 Seiten)

56: Leonhard Euler
57: Karl Friedrich Zöllner (Herrmann, 1982, 62 Seiten)
58: Carl Wilhelm Scheele
59: Friedrich Gottlob Keller
60: Aristoteles (Jürß, Ehlers, 1989, 66 Seiten)

61: Georgius Agricola
62: Humphry Davy (Dunsch, 1982, 50 Seiten)
63: Alfred Nobel (Kant, 1983, 84 Seiten)
64: Otto Hahn, Lise Meitner (Stolz, 1989, 63 Seiten)
65: Ernst Florens Friedrich Chladni (Ullmann, 1983, 48 Seiten)

66: Erwin Schrödinger (Hoffmann, 1984, 64 Seiten)
67: Friedrich Wilhelm Bessel (Hamel, 1984, 62 Seiten)
68: Johann Beckmann
69: Walter Friedrich
70: Ernst Haeckel (Krauße, 1987, 92 Seiten)

71: Hermann Wilhelm Vogel
72: Friedrich August Kekulé (Göbel, 1984, 67 Seiten)
73: René de Réaumur, Daniel Gabriel Fahrenheit, Anders Celsius
74: Emil Fischer (Remane, 1984, 48 Seiten)
75: Abraham Gottlob Werner

76: Georg Ernst Stahl (Strube, 1984, 53 Seiten)
77: Simon Stevin (Grabow, 1985, 72 Seiten)
78: Wilhelm Conrad Röntgen
79: Georg Cantor (Purkert, Ilgauds, 1985, 92 Seiten)
80: Gustav Hertz (Kuczera, 1985, 57 Seiten)

81: Otto Lilienthal (Waßermann, 1985, 59 Seiten)
82: Paracelsus (Kästner, 1985, 60 Seiten)
83: Robert Oppenheimer (Kant, 1985, 112 Seiten)
84: Antoine Laurent de Lavoisier (Szabadvary, 1987, 48 Seiten)
85: Jöns Jacob Berzelius (Dunsch, 1986, 90 Seiten)

86: Ferdinand Graf von Zeppelin
87: Euklid (Schreiber, 1987, 98 Seiten)
88: George Stephenson (Preuß, 1987, 55 Seiten)
89: Friedrich Wilhelm Herschel (Hamel, 1988, 66 Seiten)
90: Walther Nernst (Bartel, 1989, 77 Seiten)

91: Otto Warburg (Höxtermann, Sucker, 1989, 114 Seiten)
93: Wolfgang Rosenthal (Augner, 1989, 49 Seiten)
94: Ernst Abbe (Wittig, 1989, 95 Seiten)
95: Adam Ries (Wußing, 1989, 72 Seiten)
96: Abram Fedorović Ioffe (Kant, 1989, 85 Seiten)

Von Marie Curie (Nr. 1, 29), Ernst Abbe (Nr. 2, 94) und Wilhelm Conrad Röntgen (Nr. 4, 78) sind jeweils zwei verschiedene Biografien in dieser Reihe enthalten. Die Nr. 92 ist nicht erschienen.

Rechtlicher Hinweis:
Freundlicher Weise erheben die ermittelbaren Rechteinhaber keinen Einspruch gegen die Bereitstellung dieser Bücher. Vielen Dank.
Hier erfolgt die Veröffentlichung unter dem Vorbehalt eines möglichen späteren Widerspruchs durch einen Autor bzw. Verlag. Bei einem evtl. rechtlichen Problem wird um einen Hinweis an kontakt@mathematikalpha.de gebeten.